Startseite
Schlumpfige Rettungsaktion auf Pfingstlager 2017 PDF Drucken E-Mail

Das diesjährige Pfingstlager fand in Homberg Ohm unter dem Motto “Schlümpfe” statt. In Gesellschaft von sieben anderen Stämmen wurden wir Zeugen davon, wie Samstagmorgen Schlumpfine aus der Mitte ihrer Familie vom bösen Gagamel entführt wurde.

Das uns vertraute Zeltlager wurde schnellerhand zu einem Ausbildungscamp für angehende Schlumpf-Helfer umfunktioniert. Wölflinge lernten das Leben der Schlümpfe kennen, indem sie verschiedene Posten ablaufen konnten. Bei denen von uns befreundeten Schlümpfen wurden Mützen gefaltet, bei anderen wurden Gedichte geschrieben, Erste Hilfe gezeigt oder das Balancieren auf einem schmalen Seil trainiert. Zu einem Kampf gegen Gagamel kam es glücklicherweise nicht –er ließ sich auf einen Deal ein: eine Burg mit Wassergraben sollte ihm gebaut werden und im Gegenzug würde er Schlumpfine frei geben.

Nach einer nassen Nacht mit Starkregen ging das Geländespiel am Sonntag trocken weiter. Es wurde sich der Burg aus blauer Knete für Gagamel gewidmet. Doch um Knete zu erhalten, musste erst Gold verdient werden. Also: Schubkarrenrennen, British Bulldog, Apfeltauchen, und und und. Als auch der oberste Stein seinen Platz auf den Mauern der Burg gefunden hatte, wurde die kleine blaue Knetburg großgezaubert und Schlumpfine wurde freigelassen. Zu diesem Anlass fand Sonntagabend ein großes Grillfest statt mit anschließender Singerunde aller Stämme am großen Feuer unter klarem Sternenhimmel.