Startseite >> Pfadfinder? >> Symbol
Symbol
PDF Drucken E-Mail

Abzeichen und Symbole spielen bei den Pfadfindern eine Rolle. Nicht nur für den Außenstehenden kommt es dabei zu Verwirrungen um dessen Bedeutung. Hier wollen wir euch erklären, was sie bedeuten und wofür sie stehen.

Die Lilie , als Pfadfinderzeichen geht auf Sir Robert Stephenson Smyth
Baden-Powell Lord of Gilwell zurück.
Er entwickelte eine Aus- und Kennzeichnung der Armeekundschafter, der
Arrowhead (Pfeilspitze). Aus dieser Idee entstand das bekannte
6Weltpfadfinderabzeichen (Abb.7). Es wurde in vielerlei Form verändert und
kombiniert. Wenn man also von Lilie spricht, ist dies eigentlich falsch.
Sie sollte einen Art Kompass darstellen, nachdem sich die Pfadfinder
orientieren. Die drei Blätter haben eine besondere Bedeutung. Sie stehen
für die drei Punkte des Pfadfinderversprechens, nämlich Gott dienen, dem
Nächsten helfen und das Pfadfindergesetz zu erfüllen.
Betrachtet man Abbildung zwölf, so wird man feststellen, dass sie eine
Kombination aus Abbildung sieben und acht ist. Zu sehen ist dort die Lilie
mit dem Kleeblatt als Hintergrund. Das Kleeblatt ist das Zeichen der
weiblichen Pfadfinder.
Es hat wie die Lilie drei Blätter.
Das Zeichen der Mädchen-Weltorganisation (Abb.8) ist das goldene
Kleeblatt auf dunkel- (oder hell-) blauem Grund. Die goldene Farbe soll die
Sonne symbolisieren, die über alle Kinder der Erde scheint. Am Fuß des
Kleeblatts züngeln die Flammen des Feuers. Diese heraldischen Zeichen
stellen die Menschenliebe dar, die immer hell und stark in den Herzen aller
Pfadfinderinnen brennt. Die Ader in der Mitte des Kleeblatts steht für die
Kompassnadel, die den Mädchen den richtigen Kurs der Pfadfinderinnen
zeigt, während die beiden Sterne in den Blättern an die Grundlagen des
Pfadfindertums - Gesetz und Versprechen - erinnern.
 
Die Lilie PDF Drucken E-Mail

WOSMDie Lilie als Pfadfinderzeichen geht auf Sir Robert Stephenson Smyth Baden-Powell Lord of Gilwell zurück.
Er entwickelte eine Aus- und Kennzeichnung der Armeekundschafter, der Arrowhead (Pfeilspitze). Aus dieser Idee entstand das bekannte Weltpfadfinderabzeichen. Es wurde in vielerlei Form verändert und kombiniert. Wenn man also von Lilie spricht, ist dies eigentlich falsch.
Sie sollte einen Art Kompass darstellen, nachdem sich die Pfadfinder orientieren.

Die drei Blätter haben eine besondere Bedeutung. Sie stehen für die drei Punkte des Pfadfinderversprechens, nämlich Gott dienen, dem Nächsten helfen und das Pfadfindergesetz zu erfüllen.

 

 

 
Das Kleeblatt PDF Drucken E-Mail

WAGGGSDas Kleeblatt ist das Zeichen der weiblichen Pfadfinder.  Es hat wie die Lilie drei Blätter.
Das Zeichen der Mädchen-Weltorganisation ist das goldene Kleeblatt auf dunkel- (oder hell-) blauem Grund.

Die goldene Farbe soll die Sonne symbolisieren, die über alle Kinder der Erde scheint. Am Fuß des Kleeblatts züngeln die Flammen des Feuers. Diese heraldischen Zeichen stellen die Menschenliebe dar, die immer hell und stark in den Herzen aller Pfadfinderinnen brennt. Die Ader in der Mitte des Kleeblatts steht für die  Kompassnadel, die den Mädchen den richtigen Kurs der Pfadfinderinnen zeigt, während die beiden Sterne in den Blättern an die Grundlagen des Pfadfindertums - Gesetz und Versprechen - erinnern.

 

 

 
Lilie des BdP PDF Drucken E-Mail

BdPDie Lilie des besteht als koedukativer Bund aus der Vereinigung beider Weltpfafindersysmbole. Die Lilie und das Kleeblatt. Zu bemerken ist, dass die Lilie auf die Bundeslilie des Bund Deutscher Pfadfinder (BDP) zurück geht. Hieraus resultiert die Form der Rautenlilie.

Die Einfassung in den blauen Kreis ist Symbol für die Gemeinschaft.

 
Stammeswappen PDF Drucken E-Mail

Jede Gruppe wählt sich einen Namen unter der sie in ihrem Verband (und darüber hinaus) bekannt ist. Natürlich ist es der Einfachheit halber möglich den Ortsnamen der Gruppe zu wählen. Meist jedoch wird eine andere Identifikation gesucht unter der sich der Stamm vereint.

Dies können Personen sein oder Namen aus der Mytologie, dem Rittertum, Romanen oder ähnliches.

Der Name unseres Stammes ist Feuerreiter. Der Feuerreiter war eine Person, die bei Ausbruch eines Brandes in einem Ort oder einem Landstrich, die Menschen warnte und zu Hilfe rief.
Der Feuerreiter findet sich im gleichnamigen Gedicht von Eduard Mörike (veröffentlicht in "Maler Nölten") wieder. Dieses Gedicht wurde mehrfach vertont und ist mit der Melodie von "scherti" unser Stammeslied geworden.

 

Weiterlesen...